Blog

Traumaheilung » Bin ich traumatisiert?

Bin ich traumatisiert?

von | 13.10.2022 | 2 Kommentare

Hast du manchmal das Gefühl, irgendetwas stimmt nicht mit dir?
Dein Leben ist nicht so, wie du es dir wünschst, deine Beziehungen nicht so, wie du sie dir vorstellst? Und dann sind da vielleicht noch andere Symptome wie Konzentrationsschwierigkeiten, sich ständig unruhig fühlen oder andere Dinge, die dir das Leben schwer machen?
Meist suchen wir dann den Fehler in uns selbst und denken, wir müssten das doch alles besser machen.
Wenn du dich traust, dich zu fragen: Bin ich traumatisiert? – kann das der Schlüssel zum Verständnis sein.
Trauma ist so viel mehr und kann so viel subtiler sein, als die meisten Menschen denken. Es lohnt sich, dir diese Frage zu stellen und vielleicht findest du durch unser Gespräch eine Antwort.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Falls dich das Video anspricht und du dich besser verstehen möchtest, dann trage dich hier für den kostenfreien Schnupperkurs zu meinem Onlinekurs „Mit Trauma leben“ ein. Du erhältst darin Übungen und Werkzeuge, um deine Selbstregulation zu erhöhen und dich emotional mehr zu stabilisieren.

Hol dir jetzt den Zugang

Der Kurs „Mit Trauma leben“ findet ab dem 23. Oktober 2022 wieder statt und beginnt zunächst mit einem 3-teiligen, kostenlosen und unverbindlichen Schnupperkurs. In diesem kannst du mich und meine Arbeit kennenlernen. Hier werden dir bereits konkrete Übungen und Anleitungen an die Hand gegeben. Du bekommst zu jedem Teil des Schnupperkurses eine Mail und kannst die Kursteile dann bis zum 6. November anschauen.
Die Teilnahme ist komplett unverbindlich. Bis zum 6. November kannst du dir dann überlegen, ob du am Kurs „Mit Trauma leben“ teilnehmen möchtest, da endet der Anmeldezeitraum.

Falls du mehr über den Onlinekurs „Mit Trauma leben“ erfahren möchtest, kannst du dir hier die Kursinhalte anschauen: Mit Trauma leben – Onlinekurs

Letzte Beiträge

Warum bin ich so erschöpft?

Warum bin ich so erschöpft?

Es ist Herbst geworden und die Blätter sind bunt, die Tage werden kürzer und kühler. Die Natur fängt an sich zurückzuziehen und herunterzufahren. Es wird stiller draußen und gleichzeitig ist überall Fülle und Erntezeit. Heutzutage haben wir uns weitgehend aus dem...

Das Dramadreieck – Täter, Opfer, Retter

Das Dramadreieck – Täter, Opfer, Retter

Das Dramadreieck, auch Täter-Opfer-Retter-Dreieck genannt, beschreibt eine brisante Beziehungsdynamik zwischen zwei oder drei Personen, die du wahrscheinlich schon einmal in deinem Leben erlebt hast. Im Dramadreieck verstricken wir uns in Rollen und Projektionen bis...

Das wahre Selbst: Illusion oder Wirklichkeit?

Das wahre Selbst: Illusion oder Wirklichkeit?

Immer wieder gibt es psychotherapeutische Publikationen, die sich mit dem “*wahren Selbst*” beschäftigen. Der Begriff geht auf die Human-Potential-Bewegung zurück und wird häufig in Schriften verwendet, die in der Schnittmenge aus Esoterik und Psychotherapie...

2 Kommentare

  1. Liebe Dami, ich höre mir seit Monaten deine Beiträge an. Leider kann ich mir nicht vorstellen, dass mir ein online Kurs helfen könnte. Ich bin schon als Baby von meiner Mutter als Zwillingskind vernachlässigt und wurde von ihr nicht auf den Arm genommen. Zusätzlich habe ich körperliche und sexuell e Gewalt über Jahre erlebt. Noch dazu musste ich zusehen, wie mein Vater meinen Bruder bewusstlos schlug. Meine ganze Kindheit hatte ich Angst vor meiner Mutter. Innerlich war ich immer auf der Flucht vor meiner Mutter. Ich hatte große Angst vor ihr. Heute und aktuell kann ich nicht so lange allein sein. Wenn ich allein bin, versacke ich, bekomme keinen Kontakt mehr zur aAussenwelt, auch wenn ein lebendiger Mensch vor mir steht. In diesen Zuständen würde ich so gerne tod sein und ich will auch dann nicht mehr leben. Das Leben hat keine Bedeutung für mich. Ich überlebe nur, bin eigentlich mehr Tod als lebendig., und das schon seit Jahren. Noch dazu hatte ich mehrere Autounfälle, die ich leider auch mit Hilfe der Ärtze überlebt habe. Mittlerweile bin ich schon alt, habe 2 erwachsene Töchter und 5 Enkel . Ohne meine Kinder würde ich wahrscheinlich nicht mehr leben. Habe schon mehrere Therapieversuche gemacht, aber irgendwie hat es mir nicht viel geholfen, leider. Deshalb bin ich auch zögerlich einen Kurs zu buchen, da es nur online geht ohne Kontakt haben.haben zu können Im Moment ist meine Alleinsein und sind meine Ängste am schlimmsten, weil ich weiß, dass ich nicht mehr kontaktfähig bin. Deshalb ist meine Frage, bin ich a. Nicht zu gestört und kaputt um überhaupt Therapie zu machen.

    Antworten
    • Liebe Juli, niemand ist zu alt oder zu kaputt, um sich noch ändern zu wollen. Du hast eine schlimme Geschichte und anscheinend hat dich nie jemand wirklich erreicht.. Das tut mir leid.
      Ein ONlinekurs kann helfen, aber man muss wirklich auch üben und natürlich wird er dich nicht auf einmal von allem befreien. Das ist ein Weg, Schritt für Schritt. Ein Schritt alleine und dann wieder mit Unterstützung.
      Ich wünsche dir alles Gute für dich! Dami

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.