Blog

Traumaheilung » ​Du bist eine Heldin – du bist ein Held

​Du bist eine Heldin – du bist ein Held

von | 15.06.2018 | 26 Kommentare

Du siehst dich vielleicht nicht so, aber ich sehe dich so. Seit 20 Jahren arbeite ich mit Menschen, die Entwicklungstrauma oder Schocktrauma erlebt haben und sehe deren Mut.

Ich weiß, wie viel es mich selbst gekostet hat, den Weg zu gehen. Deshalb dieses Video!

Dieses Video ist für alle, die schweres in ihrem Leben erlebt haben, die aufgewachsen sind unter widrigen Umständen und die jeden Tag und immer wieder kämpfen, die Folgen ihrer Geschichte zu überwinden.​​

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptierst du die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gratis! Hol dir das E-Book + Videoserie

Lerne Trauma besser zu verstehen und mehr Verständnis für dich zu haben!

Letzte Beiträge

Psychotherapie oder Traumapsychotherapie

Meist haben Menschen schon einen langen Weg hinter sich, bevor sie anfangen sich für eine Psychotherapie zu interessieren. Sich Hilfe zu suchen ist in unserer Gesellschaft nicht so populär, da immer noch der Mythos herrscht, dass man alles alleine hinbekommen sollte....

Woran erkenne ich ein Trauma

Woran erkenne ich ein Trauma

Transkript Hallo und herzlich willkommen! Ich freue mich, dich hier begrüßen zu dürfen. Mein Name ist Dami Charf und ich bin die Gründerin der Methode Somatische Emotionale Integration (SEI). Heute möchte ich etwas darüber erzählen, woran man eine Traumatisierung...

26 Kommentare

  1. Chantal

    Dami lass dir gesagt sein, du bist ein Segen?
    Namasté?

    Antworten
  2. Janine

    Liebe Dami

    Vielen lieben Dank für diese Botschaft. Es tat wirklich unglaublich gut das zu hören. Auch wenn es ja irgendwie anonym ist auf meiner Seite 🙂 von Herzen danke – ich musste Weinen, weil es so gut tat. Alles Gute und herzliche Grüsse aus Zürich

    Antworten
  3. Arun

    Liebe Dami!
    Danke für diese Worte, die genau dorthin treffen, wo ich es heute so dringend brauche. Nachdem ich erst vor wenigen Tagen festgestellt und beschlossen habe, eine weitere Therapiemethode auszuprobieren, weil es so doch nicht weitergeht. Was in der Umwelt, bei den gesunden, normalen (oder denen die sich zumindest den Anschein geben, aus ihren eigenen Gründen) Menschen dann immer nicht so gut ankommt: Bist Du immer noch dabei, lass daas hinter dir, wie lange denn noch, reiß dich zusammen, ist das nicht langsam übertrieben…sie sagen es nicht immer, aber ihr Blick…ich gehöre nicht dazu
    Und daher ist es noch wichtiger, das von Dir zu hören, ich bedanke mich vielmals herzlichst!! Keiner außer „uns“ kann ermessen, wie viel Kraft und Mut dazu gehört. Sich zu stellen, es zu schultern, zuzugeben wie schwach man ist, und wie namenlos entsetzlich so vieles.
    Danke.

    Antworten
  4. nicole

    vielen dank! dir auch alles gute 🙂

    Antworten
  5. Beate

    Tut gut! Du tust gut!

    Antworten
  6. Renate

    Liebe Dami,
    Das Video“Du bist eine Heldin“ ist grossartig.Endlich haben meine Empfindungen und Gedanken einen geborgenen Ort gefunden.Du bist eine Heldin.
    Liebe Gruesse Renate

    Antworten
  7. Heike

    Liebe Dami,
    ganz lieben Dank für Deine so wundervollen Worte – das tut richtig gut!
    Sonnige Grüße aus Jena
    Heike

    Antworten
  8. Sabine

    Liebe Dami,

    seit gestern hatte ich so stark damit zu kämpfen, aufzugeben. Flucht- und Selbstmordgedanken waren so stark. Ich fühlte mich so überfordert.
    Deine E-Mail und das Video haben mich zu Tränen gerührt.
    Vielen Dank für diese Anerkennung und Wertschätzung aller Kämpfe und dafür, jeden Tag einfach weiterzumachen.
    Ich werde weitermachen. Und ich danke Gott, dass er mir die Kraft dazu gibt und dass er mit mir geht. Keinen Weg gehe ich, den er nicht vorher gegangen ist.

    Dir, liebe Dami, wünsche ich viel Segen und Freude.

    Sabine

    Antworten
  9. Claudia

    Danke dafür!!!

    Antworten
  10. Wiebke

    Liebe Dami,

    wenn ich jetzt zu Dir sprechen könnte, würden mir erstmal die Worte fehlen. Vor Herzberührung.
    So sitze ich jetzt hier und weine….., weil…
    Es tut mir so unsagbar gut, dass Du mir das auf diesem Weg gesagt hast!
    So klar, so eindringlich, so authentisch von Herzen kommend, so mich sehen wollend hat mich noch nie ein Mensch angesehen und MIR Anerkennung geschenkt!

    Es gibt zwischendurch kurze Momente, in denen ich vor mir selbst Hochachtung haben kann. Immerhin. Das ist eigentlich schon ein gewonnener Meilenstein. Doch in einer Gesellschaft, die weitestgehend für das Wesentliche blind ist, weil es diesen Menschen sehr ähnlich geht wie mir, fällt es mir sehr schwer, mich selbst eigentlich als die Gesündere zu betrachten. In einer Umgebung, in denen Menschen, ob Gesundheitslaien oder Fachleute, sich auf Theorien stützen, die Menschen, die unter erlebten Verletzungen leiden und dadurch jeden neuen Tag in erster Linie überleben zu müssen statt in leicht leben zu dürfen, als defizitär und krank bewerten und sie in pathologische Schubladen stecken.
    Die Wahrheit ist, dass es noch viel zu wenige Menschen gibt, die erkennen, wie anstrengend so ein Leben ist. Wie viel Kraft es kostet. Wie erschöpfend es ist. Diese Blindheit sehe auch ich als den eigentlichen „Fehler“ in unserem System.

    WIR sind die, die sich trauen, unsere grau eingefärbte Brille, die manche immer noch als Rosa betrachten und sie als chic empfinden, langsam abzusetzen und uns zuerst geblendet fühlen von der Sonne, die immer schon da war. Unsere Augen und unser Herz muss sich an dieses helle Licht gewöhnen. Jede*r in ihrem/seinen eigenen Tempo. Und nach und nach können wir dann erkennen, dass der Himmel eigentlich blau ist, und darüber staunen. Und uns bestätigt fühlen, den richtigen Weg eingeschlagen zu haben.
    Ja, WIR sind die wahrhaft Mutigen! WIR sind die wahren Held*innen!
    Auf einer anderen Ebene als der, auf der es nur um das reine Funktionieren geht. Hier geht es um das wahre LEBEN, um den wahren Ausdruck von LEBENDIGKEIT, darum, das Leben als freudiges Spiel zu verstehen… In Verbindung mit uns selbst und allem anderen Lebendigen. In Autonomie, also uns und alle Anderen als individuelle, einzigartige Wesen zu erkennen. Und gleichzeitig uns so in allem sicher aufgehoben zu fühlen als Teil des Ganzen.
    DAS ist unsere Sehnsucht!

    Ich danke Dir von Herzen, dass Du mich an meine Sicht, an das Licht am Ende des Tunnels erinnert hast, Dami. Wenn ich es diese Perspektive mal wieder vergessen sollte, werde ich mir das Video imme rund immer wieder ansehen und Dir gut zuhören.
    So wie ich es auch gerade jetzt ganz dringend brauche, denn ich bin aktuell ausgerechnet von meiner Therapeutin retraumatisiert worden, was mich unfassbar traurig macht.
    Deine Worte auch an mich sind wahrhaftig gerade die Hand, die ich dringend brauche.

    DANKE dafür, dass Du da bist!
    Herzliche Grüße
    Wiebke

    Antworten
  11. Evi

    Welch mutmachenden Worte! Von Herzen vielen Dank dafür!!! Evi

    Antworten
  12. Ursula Falkenberg

    Phantastisch Dami, vielen ,vielen Dank!… und herzlichen Gruß in einem schönen sonnigen Sommer
    Deine Ursula

    Antworten
  13. Daniel

    Ich habe alle beschriebenen Symptome nur nicht die passende Diagnose….

    Ich denke auf diesem Bereich gibt es einen Menge Nachholbedarf !

    Antworten
    • Dami

      Lieber Daniel, Diagnosen werden völlig überbewertet. Sie sind hoch subjektiv und sagen manchmal mehr über den Diagnostizierenden als über den Klienten aus. Jede Diagnose entsteht aus dem Erfahrungshintergrund und Wissen des Therapeuten, deswegen sollte man sie nie zu wichtig nehmen. Das ist zumindest meine Meinung. Eine objektive Diagnose gibt es nicht.
      Herzliche Grüße, Dami

      Antworten
  14. Helgrit

    Ich kann es gar nicht in Worte fassen, wie sehr es mich berührt, dich so zu sehen, zu hören und zu fühlen, was es in mir bewegt. Was bist du doch für ein Geschenk! Für jede(n) Einzelne(n) von uns und gleichzeitig so verbindend. Selber Heldin. Und was für eine!

    Liebe Grüße von Helgrit.

    Antworten
    • Dami

      Liebe Helgrit, du bist ein Schatz! BIs bald! Ganz liebe Grüße, Dami

      Antworten
  15. Carmen

    Vielen Dank für diese berührende Worte,was mir wieder zeigt, dass nur die Menschen, die selbst traumatische Erfahrungen gemacht haben und damit bewusst umgehen, die Schwierigkeiten, die tägliche Kämpfe und den Schmerz verstehen können, die einen begleiten.Auch Du Dami bist genauso eine Heldin und verdienst große Anerkennung und Respekt für Deine Arbeit. Weiter so! Ich wünsche Dir weiterhin viel Mut & Kraft!
    Herzlichst
    Carmen

    Antworten
  16. Martina

    Liebe Dami,
    wie die anderen schon schrieben: DANKE!
    Das Video ist die reine Wohltat und kommt in meinen „Notfallkoffer“.
    Es tut wirklich unglaublich gut, das zu hören. Es hilft mir, mich selber Stück für Stück besser zu würdigen und meine „Überlebensleistung“ auch endlich einmal anzuerkennen.

    Großes, großes DANKESCHÖN! Ohne solche Heldinnen-Vorbilder wie dich, wäre es sehr, sehr trostlos… Die Welt braucht solche tollen Menschen wie dich! Ein Segen, dass es dich gibt!
    Alles Liebe und weiterhin ganz viel Kraft und Mut für deinen Weg!
    Martina

    Antworten
  17. Doro

    Danke!!!

    Antworten
  18. amenei

    ♥️*DANKE* Dami♥️
    Gott/ das Universum/ die Urkraft oder an was du sonst glaubst -segne dich!

    Antworten
  19. Barbara

    Liebe Dami,ehrlich gesagt, als Heldin habe ich mich noch nie gesehen, eher als Säckel weil ich vieles nicht hinbekommen habe im Leben. Aber 67 Jahre bin ich jeden Tag wieder aufgestanden und habe weiter gemacht. Deshalb bin ich eine Heldin. Wow, danke für diese Wertschätzung die ich mir nun auch selber gebe.
    Danke für deine Arbeit.?? Gottes Segen, Barbara

    Antworten
  20. Edith Schmidt

    Ganz ganz lieben Dank, Dami, für dieses wunderbare Video.
    Es zeigt mir, dass ich doch den besseren Weg gehe.

    <3 <3 <3

    Antworten
  21. Sofia

    Liebe Dami
    Danke für Deine wohltuenden Worte; Dein Blog und Deine Videos haben mir den Ansporn gegeben, mich in einer körperorientierten Therapie um Unterstützung zu bemühen. So wie es sich nach den ersten vier Stunden anfühlt, der wohl beste Entscheid in meinem langen Leben (66). Ich habe Hoffnung, dass ich wieder mehr blauen Himmel sehe und Boden unter den Füßen spüre; und noch etwas: es hat so gut getan, dass Du alle in der Kindheit so verletzten Menschen, würdigst und Helden nennst; ich musste weinen vor Rührung, weil Du der erste Mensch bist, der die Leistung anerkennt, die ich nicht erbracht habe, um bis heute durchzuhalten und nicht so weiterzumachen, wie man es mir als Kind vorgelebt hat. Zum ersten Mal bin ich stolz darauf.

    Antworten
  22. Wiebke

    Noch etwas mir ganz wichtiges möchte ich hinzufügen, Dami….

    Was mich auch berührt beim Ansehen und Zuhören Deiner Botschaft ist Deine spürbare Berührtheit…. und Berührbarkeit.
    Du bist in Eigenresonanz und in Resonanz mit uns, weißt und fühlst, wovon Du sprichst…. mit weitem Herzen, so nehme ich es deutlich wahr.

    Danke für Dein Vertrauen.

    Antworten
  23. Moni

    Liebe Dami,
    von Herzen danke für deine mutmachenden Worte.
    Ich frag mich oft, ob es Sinn macht den sehr steinigen Weg zu gehen.
    Deine Worte bestärken nochmal nicht aufzugeben und weiter zu gehen.
    Vielen lieben Dank

    Antworten
  24. Gönke

    Ach wie schön, das tut so gut . Ich danke dir aus tiefstem Herze, liebe Dami 🥰💝🙏

    Antworten

Trackbacks/Pingbacks

  1. Zum Helden werden | Pollys Leben ohne Therapie - […] diesen Irrtümern zu befreien. Keiner ist besser als der andere – wir sind alle Helden (wie Dami Charf so…

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.