Blog

Traumaheilung » Blog » Warum Glück ein schwieriges Gefühl ist

Warum Glück ein schwieriges Gefühl ist

29.08.2018 | 4 Kommentare

Glücklich zu sein ist nicht leicht.

Vor allem für Menschen mit Traumatisierungen. Dies liegt nicht nur an der Belastung, die man mit sich trägt, sondern es liegt am Wesen von Glück und Freude.

Glück und Freude sind Gefühle, die körperlich für eine Expansion im Nervensystem sorgen. Der Brustkorb wird weit, der Atem vertieft sich – es kommt mehr Energie in den Körper.

Genau das ist aber für Menschen, die unter einer Traumatisierung leiden nur schwer auszuhalten und sehr schnell mit Angst gekoppelt.

Im Video erkläre ich die Zusammenhänge:

Letzte Beiträge

Tagebuch zu Zeiten des Corona Virus

Tagebuch zu Zeiten des Corona Virus

Hallo! Ich bin Helgrit. Ich gehöre zum Online-Team von Dami und die Entstehung dieses Textes hat sehr viel mit meinem eigenen Weg zu tun. Unter anderem damit, dass ich gern schreibe. Vor allem, weil es mir dabei hilft, meine Gedanken zu sortieren und mich selbst zu...

Webinartermine

Webinartermine

Unsere Unterstützung für dich in der letzten Woche haben mein Team und ich insgesamt 6 Webinare kostenfrei angeboten. Leider werden wir alle noch eine Weile aushalten müssen, bis wir wieder in die Welt hinausdürfen und uns wieder mit anderen Menschen treffen können....

Das Virus und Wir

Das Virus und Wir

Leergefegte Straßen, verlassene Geschäfte, leergeräumte Regale… Papier, das langsam über eine leere Straße weht… Menschen, die in Krankenhäusern nicht behandelt werden können…. Wer von uns hat noch keinen Film gesehen, der eine Pandemie zum Thema hatte. Zum Glück kann...

4 Kommentare

  1. Bea

    Liebe Dami,

    ich möchte mich mal für deine wunderbare Arbeit bedanken.
    Es ist ein Segen dass ich dich durch eine Empfehlung in einer fb-Gruppe gefunden habe.
    Deine Newsletter alleine sind schon sehr

    Antworten
  2. Bea

    Sry… bin auf den SENDEN Button gekommen.

    Deine Newsletter sind schon so informativ u. gehaltvoll, dass ich jede Mail von dir lesen möchte. Wie mag es dann erst bei kostenpflichtigen Arbeiten von dir sein…
    Toll, dass es dich gibt !!!

    DANKE…

    Antworten
  3. Betty

    Liebe Dami, unbekannterweise,

    ich kann mich Bea nur anschließen – ich kenne vermutlich die allermeisten Videos auf Youtube von dir & viele Texte. Auch in Onlinekongressen – wie aktuell der Lebenskunst-Kongress – höre ich dir so gern zu. DANKE für deine wertvolle Arbeit & auch, dass du so viele Informationen zur Verfügung stellst. Hat mir schon sehr geholfen, zu verstehen! DANKE.

    Antworten
  4. Kari

    Liebe Dami,

    dieses Video bringt mir so unendlich viel Erleichterung! Vor einiger Zeit habe ich therapiebegleitend achtsames Yoga für mich entdeckt. Obwohl ich merke, dass ich danach quasi ein neuer Mensch bin, plötzlich atmen kann, und das genau das ist, was ich brauche, muss ich jedes Mal zuerst durch eine Wand aus Angst, fast Panik, bekomme oft Heulkrämpfe. Immer wieder muss die Stunde sogar abbrechen und habe deshalb schon im Vorfeld ein mulmiges Gefühl. Auch sonst bin ich körperlich sehr gehemmt, was mich seit jeher belastet. Obwohl ich bereits viel einschlägige Traumaliteratur gelesen habe, war die Todesangst vor Lebendigkeit bis jetzt ein Phänomen, das mich immer wieder absolut zur Verzweiflung getrieben hat, weil ich nicht einordnen konnte, was da passiert, weil es eben scheinbar so paradox ist und übermächtig. Ganz herzlichen Dank für diese erhellende Einsicht!

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Besitzer: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.